Geschäftsideen zum selbständig machen

Geschäftsideen zum selbständig machen gibt es wie Sand am Meer, aber nicht jede Geschäftsidee ist auch geeignet, um damit langfristig und erfolgreich Geld zu verdienen. Innovative und lukrative Geschäftsideen mit Zukunft sind deutlich schwieriger zu finden, bilden aber die Basis für nachhaltigen Erfolg. Sowohl für Existenzgründer als auch für bereits bestehende Unternehmen.

Nur die Entwicklung neuer Produkte oder Geschäftsmodelle mit entsprechender Nachfrage verschafft am Markt den entscheidenden Vorteil gegenüber Konkurrenten und damit die Basis für anhaltende bzw. steigende Umsätze. Nur wer mittels Kreativität immer wieder neue Geschäftsideen entwickelt, wird sein Unternehmen auf längere Sicht profitabel gestalten können. Stillstand ist der Tod eines jeden Unternehmers. Deshalb gehört Kreativität auch zu den wesentlichen Eigenschaften, die erfolgreiche Unternehmer mitbringen müssen.

Inhalt:

  1. Wie man gute Geschäftsideen findet?
  2. So sehen erfolgreiche Geschäftsideen aus
  3. Mit Kreativität zu lukrativen Geschäftsideen
  4. Quellen für innovative Geschäftsideen
  5. Geschäftsideen kaufen?
  6. Geniale Geschäftsideen mit Zukunft
  7. Geschäftsideen für Existenzgründer ohne Eigenkapital
  8. Geschäftsideen für nebenberufliche Existenzgründer
  9. Die besten Geschäftsideen der letzten Jahre
  10. Von der Geschäftsidee zum Startup

1. Wie man gute Geschäftsideen findet?

Jeder dürfte in seinem Umfeld jemand kennen, der fast täglich eine dieser tollen Ideen zum Geld verdienen hat, aber in der Realität noch keine einzige davon verwirklicht hat. Daraus lässt sich zunächst die Schlußfolgerung ziehen, dass es den meisten weniger an Ideen mangelt als an wirklich guten Geschäftsideen zum Geld verdienen. Noch schwieriger ist die Unterscheidung zwischen einer Erfindung und einer guten Geschäftsidee mit genügend Potential, um darauf aufbauend ein Unternehmen gründen oder ein neues Produkt zu entwickeln. Dies vorausgeschickt, dürfte es interessant sein, dass nur 5% aller Geschäftsideen in Deutschland wirklich neu sind und die meisten hiervon aus den USA (dem Land der Gründer) stammen. Die gute Nachricht ist also, dass man als Existenzgründer das Rad nicht immer neu erfinden muss. In vielen Fällen ist es sogar erfolgversprechender, bewährte Geschäftsideen

  • zu erweitern,
  • zu verbessern oder
  • an den heimischen Markt anzupassen.

Die meisten Geschäftsideen gibt es schon irgendwo, so dass sie nicht erst entwickelt werden müssen. Einen enormen Fundus an Geschäftsideen bietet z.B. schon die Liste der 5.000 schnell wachsenden Unternehmen in den USA, die alljährlich von dem Magazin Inc. veröffentlicht wird. Man muss daher kein genialer Erfinder sein, um sich mit einer neuen Erfindung selbständig zu machen. Der neugierige Blick in Fachzeitschriften oder der aufmerksame Besuch von Fachmessen ist häufig das beste Einfallstor für Geschäftsideen.

Schuster, bleib bei deinen Leisten

Ein altes Sprichwort mit viel Wahrheit. Das eigene berufliche Umfeld bzw. die bekannte Branche ist die beste Quelle für gute Geschäftsideen, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. In vielen Fällen benötigt ein Produkt oder Geschäftsmodell nur eine kreative Erweiterung, Verbesserung oder Anpassung an den heimischen Markt. Eine Erweiterung oder Verbesserung betrifft insbesondere den Nutzen für Kunden, bessere Qualität und/oder günstigere Preise, neue Anwendungsmöglichkeiten oder neue Vertriebswege. Auch im privaten Bereich (Freizeit, Hobbies) kann man durchaus fündig werden, wobei hier häufig die berufliche Erfahrung bzw. das Branchenwissen fehlen, um die Marktchancen zutreffend zu beurteilen.

2. So sehen erfolgreiche Geschäftsideen aus

Eine Geschäftsidee hat nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn es hierfür eine ausreichende Nachfrage gibt, also genügend potentielle Kunden, denen das Produkt oder die Dienstleistung einen meßbaren Nutzen verschafft. Das ist der Fall, wenn dadurch für viele Menschen

  • eine Lösung für ein Problem angeboten
  • oder ein Bedürfnis befriedigt wird.

Hierzu muss die Geschäftsidee zunächst in technischer Hinsicht mit den vorhandenen Kenntnissen und Fähigkeiten realisierbar sein. Es geht also um die Fragen, ob

  • die Geschäftsidee mit eigenen Kenntnissen und Fähigkeiten technisch realisierbar ist und
  • sich bestehende Lücken durch Personal oder Lieferanten schließen lassen.

Im nächsten Schritt muss die Geschäftsidee in rechtlicher Hinsicht realisierbar sein, d.h. mit den bestehenden Gesetzen und Vorschriften vereinbar sein, ohne die Rechte Dritter zu verletzen. In diesem Bereich geht es also insbesondere um die Fragen,

  • ob die Geschäftsidee mit bestehenden Gesetzen und Regelungen vereinbar ist,
  • dass keine Rechte Dritter verletzt werden, insbesondere Patente, Marken oder Geschmacksmuster,
  • dass alle Anforderungen erfüllt werden, die für eine Gewerbeerlaubnis oder Berufszulassung erforderlich sind.

Natürlich muss der Existenzgründer in der Lage sein, mit der Geschäftsidee einen ausreichenden Ertrag zu erwirtschaften, um damit nicht nur die betrieblichen Kosten zu decken, sondern auch die Kosten der privaten Lebensführung. In diesem Bereich geht es also um die Fragen, ob

  • die Geschäftsidee genügend Interessenten einen Nutzen verspricht,
  • das Marktvolumen dieser Interessenten groß genug ist,
  • die Zahlungsfähigkeit und -bereitschaft ausreichend sind und
  • die Kaufkraft potentieller Kunden groß genug ist.

Zu guter letzt kann man erst dann von einer guten Geschäftsidee sprechen, wenn im Vergleich zu den Produkten oder Dienstleistungen der Konkurrenten die Probleme bzw. Bedürfnisse besser, günstiger oder schneller gelöst bzw. befriedigt werden können.

3. Mit Kreativität zu lukrativen Geschäftsideen

Wenn es um lukrative Geschäftsideen geht, ist Kreativität das Zauberwort. Deshalb ist es auch keine Überraschung, dass Kreativität zu den wesentlichen Eigenschaften erfolgreicher Unternehmer gehört. Das gute daran ist, dass Kreativität erlernbar ist und durch allerlei Hilfsmittel und Techniken aktiviert werden kann. Zu den bekanntesten und effektivsten Methoden gehören vor allem das

Viele Existenzgründer stehen sich bei aller Kreativität oft selbst im Wege, weil sie den Anspruch haben, mit ihrer Geschäftsidee im Sinne einer Revolution ein völlig neues Produkt oder Geschäftsmodell zu erfinden. Die besten Geschäftsideen sind jedoch selten völlig neu und noch seltener eine Revolution. Die wahren Erfolgsprodukte und -modelle sind meistens aus der kreativen Weiterentwicklung von bereits bestehenden entstanden. Wer mittels Kreativität in der Lage ist, ein bereits vorhandenes Produkt oder Geschäftsmodell zu verbessern und gleichzeitig billiger anzubieten, ist schon auf dem besten Wege zum erfolgreichen Unternehmer.

Lukrative Geschäftsideen erfüllen Bedürfnisse oder bieten Lösungen für Probleme vieler Menschen. Märkte erschaffen erfolgreiche Unternehmer, nicht umgekehrt. Deshalb ist es gerade für Existenzgründer mit wenig oder ohne Eigenkapital cleverer, sich mehr auf die Bedürfnisse und Wünsche zukünftiger Konsumenten (= Nachfrage) zu konzentrieren und weniger auf die bahnbrechende Erfindung (= Angebot).

4. Quellen für innovative Geschäftsideeen

Das eigene berufliche Umfeld bzw. die bekannte Branche ist mit Abstand die beste Quelle für gute Geschäftsideen. Verfügt der Gründer bereits über berufs- und/oder branchenspezifische Erfahrungen und Kenntnisse, steigen die Erfolgsaussichten der Existenzgründung ganz erheblich. Ein Berufs- und/oder Branchenwechsel ist dagegen regelmäßig mit Unsicherheiten und Risiken verbunden. 

a) Gründerwettbewerbe

Auf der Suche nach einer guten Geschäftsidee sind die mit Preisen ausgezeichneten Geschäftsideen anderer Existenzgründer sehr hilfreich und inspirierend. Deshalb sind die jährlichen Gewinner der nationalen und internationalen Gründerwettbewerbe von unschätzbarem Wert. Gleichzeitig kann man auf diese Weise auch die aktuellen Trends und Entwicklungen in einzelnen Branchen oder Berufen erkennen.

b) Fach- und Branchenmessen

Fach- und Branchenmessen gehören ebenfalls zu den herausragenden Quellen für innovative Geschäftsideen. Unter messekalender.de findet man die wichtigsten Messen Deutschlands und die jeweiligen Termine.

c) Franchising

Franchise-Systeme können eine gute Lösung sein, um sich mit einer bewährten Geschäftsidee selbständig zu machen, vorausgesetzt, die Rahmenbedingungen sind klar definiert. Neben dem Unternehmenskauf ist der Einstieg in ein funktionierendes und bewährtes Franchise-System eine echte Alternative zur Neugründung mit einer eigenen Geschäftsidee. Geeignete Franchise-Systeme findet man z.B. über den Deutschen Franchiseverband oder das deutschsprachige Franchise-Portal.

d) Geschäftsideen bei starting-up.de

StartingUp ist ein monatlich erscheinendes Magazin für Existenzgründer und junge Unternehmer in Deutschland, das sich regelmäßig auch mit den besten aktuellen Geschäftsideen beschäftigt.

e) Geschaeftsideen.de

Geschäftsideen.de bietet einen direkten Zugriff auf mehr als 400 Geschäftsideen und Konzepte, die sich am Markt als besonders erfolgreich erwiesen haben. Ausführliche Portraits informieren darüber, wie die Ideen zustande gekommen sind und wie sie erfolgreich umgesetzt wurden. So erhalten Sie vielfältige Anregungen für Ihre eigene Geschäftsidee und erlernen gleichzeitig, wie Sie diese vor der Verwirklichung kritisch prüfen und bewerten.

f) gruenderszene.de

Gründerszene.de ist ein bekanntes Onlinemagazin für die Startup-Szene und die digitale Wirtschaft in Deutschland. Mit aktuellen News und Hintergründen, Fach- und Videobeiträgen sowie Analysen, Meinungsartikeln und Reportagen erhalten die Leser die interessantesten Informationen über die neuesten Entwicklungen in der Gründer- und Startup- Szene.

h) 500.co

i) www.best-practice-business.de/geschaeftsideen

best-practice-business.de hat sich seit dem Launch in 2005 zu einer bedeutenden deutschsprachigen Inspirationsquelle für Gründer, Selbständige, Unternehmer sowie Marketing- und Business-Entscheider im deutschsprachigen Raum entwickelt.

k) www.springwise.com

5. Geschäftsideen kaufen?

Natürlich kann man Geschäftsideen auch kaufen. Bei ebay.de wird z.B. eine Geschäftsidee für 1.000,00 Euro verkauft, die in der Beschreibung wie folgt umrissen wird:

"Hallo, ich verkaufe ihnen keine Broschüre keine CD oder irgendeinen anderen Mist, ich verkaufe ihnen nur meine Idee. Besonders geeignet für Menschen die sich wirklich selbständig machen wollen, jeder kann diese Idee verwirklichen, manche haben sogar schon alle Voraussetzungen und könnten sofort loslegen."

Darüber hinaus werden dort allerlei Domainnamen, zahlreiche Fachbücher zum Thema Geschäftsideen und Businesspläne angeboten. Allen Angeboten ist jedoch gemeinsam, dass man dort sicherlich keine guten Geschäftsideen findet.

a) mystartups.de

Hinter dem Portal mystartups.de steht die Geschäftsidee, einen Marktplatz für Startups, Apps, Domains und andere Projekte anzubieten. Wer eine innovative Geschäftsidee, ein Startup oder ein Projekt zu verkaufen hat, kann es dort einstellen und auf Angebote warten. Die Plattform richtet sich an Menschen aus aller Welt, die aus Zeit- oder Kostenmangel ihre Geschäftsideen nicht selbst umsetzen können und deshalb an potenzielle Käufer abgeben. Fazit: Zeitverschwendung.

b) franchiseportal.de

Neben dem Unternehmenskauf ist der Einstieg in ein funktionierendes und bewährtes Franchise-System eine echte Alternative zur Neugründung mit einer eigenen Geschäftsidee.

c) mistergap.com/fertige-geschaeftsideen-to-go

Nur der Vollständigkeit halber und weniger als Empfehlung zu verstehen.

6. Geniale Geschäftsideen mit Zukunft

Wenn es um geniale Geschäftsideen mit Zukunft geht, muss man sich an den Megatrends der kommenden Jahre und Jahrzehnte orientieren, die u.a. auch Gegenstand des Trendjournals unter trends.finasco.de sind. Hier stechen insbesondere die Megatrends

  • Digitalisierung,
  • Automatisierung,
  • Roboter und
  • Künstliche Intelligenz

heraus. Die Zukunft gehört digitalen Produkten und Konzepten zur Digitalisierung und Automatisierung vieler Geschäftsprozesse in Industrie und Handel. Die Entwicklung, Herstellung, Pflege und Wartung von Robotern ist hier nur ein Ausschnitt, der auch in den kommenden Jahren enorm viel Potential bietet. Das gleiche gilt für den Bereich Künstliche Intelligenz, wo momentan gewaltige Summen an Risikokapital investiert werden. Spannend sind auch Startups in den Bereichen Medizintechnik und FinTech.

7. Geschäftsideen für Existenzgründer ohne Eigenkapital

Geschäftsideen für Existenzgründer ohne Eigenkapital findet man am ehesten, wenn man

  • digitale Produkte über einen eigenen Online-Shop verkauft oder
  • für den Verkauf von Produkten anderer über die eigene Webseite Provisionen erhält.

Es lassen sich auch viele kreative Produkte (Bücher, Kleidung, Spielzeug etc.) über entsprechend spezialisierte Online-Markplätze (neben Ebay) oder Dienstleister (on-Demand) verkaufen, was jedoch nur mit enormem Marketingaufwand erfolgversprechend sein wird.

Darüber hinaus kann man auch bei www.franchiseportal.de gezielt nach Franchise-Systemen suchen, für die man kein Eigenkapital benötigt.

8. Geschäftsideen für nebenberufliche Existenzgründer

Geschäftsideen für nebenberufliche Existenzgründer sind auf längere Sicht vor allem dann erfolgversprechend und lukrativ, wenn sie sich auf die Erzielung von passivem Einkommen konzentrieren.

9. Die besten Geschäftsideen der letzten Jahre

a) ArtiMinds Robotics

Das sehr erfolgreiche Startup ArtiMinds Robotics GmbH aus dem Jahre 2013 vereint in seiner Geschäftsidee auf einzigartige Weise die Megatrends der kommenden Jahre, bestehend aus Digitalisierung, Automatisierung und Robotik. Im Detail geht es um eine revolutionäre Roboterprogrammierung, mit der sich selbst komplexe kraft-momenten-adaptive Roboterbewegungen in Minuten programmieren lassen.

b) NanoWired

Das Startup NanoWired steckt noch mitten in der Gründungsphase (Stand 04/2017), kann aber schon auf zahlreiche Auszeichnungen und gewonnene Gründerwettbewerbe zurückblicken. Bei der Geschäftsidee handelt es sich um eine neuartige Beschichtungstechnologie mit Nanodrähten sowie selbstentwickelte Sensorsysteme mit Nanodrähten zur Messung von Zellaktivitäten für Bio- und Pharmatechnologie.

10. Von der Geschäftsidee zum Startup

Während der zeitliche Aufwand für eine sorgfältige Vorbereitung des Startups oft überschätzt wird, kann man deren Bedeutung für den nachhaltigen Erfolg der Selbständigkeit nicht hoch genug einschätzen. Dies vorausgeschickt, habe ich an anderer Stelle schon eine Checkliste mit 10 Schritten in die Selbständigkeit zusammengestellt, die wie folgt aussieht:

  1. Unternehmertest
  2. Analyse und Optimierung der Geschäftsidee
  3. Wahl der richtigen Rechtsform
  4. Finanzierung und/oder Fördermittel
  5. Businessplan erstellen
  6. Existenzsicherung durch Versicherungen
  7. Behörden und Verträge
  8. Einrichtung der Buchhaltung
  9. Kunden generieren durch Marketing
  10. Typische Fehler vermeiden

Existenzgründung Geschäftsideen Nebenberuflich Kreativität Geld verdienen

Copyright © 2017 finasco.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.